Aussenborderhalterungen

Not macht erfinderisch. Wer sich mal unter voller Besegelung gegen den Strom aus einer engen Hafeneinfahrt kreuzen musste, der weiß wie schön es sein kann einen Saildrive zu haben. Anders bei den meisten Minis, spätestens nach einer Wende röhrt die Schraube des Außenborders in der Luft und der Motor läuft volle Drehzahl. Natürlich wieder genau in einem Moment wo man eh schon alle Hände voll zu tun hat: „Warum ausgerechnet jetzt“!

Es gibt also auch in Frankreich Leute die sich mit dem Thema beschäftigen, siehe Bild.
Fazit: Am besten wenn man keinen Motor braucht.
Motorhalterung beim TipTop
Motorhalterung beim Pogo2
Dem Einfallsreichtum um das Problem zu lösen sind keine Grenzen gesetzt.